03&04.03.2019

Am heutigen Sonntag nahmen wir wie immer am Fasnachtsumzug in Hohentengen teil. Wie auch im letzten Jahr waren wir dabei als Ärzte verkleidet. Während des Umzugs unterstützen wir noch musikalisch die Schwarzwald-Mädels (aus Stetten) damit sie einen Tanz aufführen konnten. Nach dem Umzug spielten wir noch beim Rathaus, im Pfarrsaal sowie in der Halle.

Am Rosenmontag wären wir eigentlich beim Lienheimer-Umzug dabei gewesen. Dieser wurde aber aus Sicherheitsgründen wegen schlechten Wetters abgesagt.

 

 

21.01.2019

An diesem Abend fand die Bezirksversammlung in unserem Vereinsheim statt zu dessen Beginn wir einige Stücke spielten.

 

11.01.2019

Traditionell fand kurz nach Jahresbeginn unsere Generalversammlung im Stettener Gasthaus Hirschen statt.

Unsere 1. Vorsitzende Tanja Burkhard-Wehrle begrüßte alle anwesenden Vereinsmitglieder, sowie die anwesenden Gäste, darunter einige Ehrenmitglieder und den Bürgermeisterstellvertreter Bert Kelz. Sie resümierte über das vergangene Jahr und berichtete dabei, dass sie zu Beginn noch dachte „wird ja ein ruhiges Jahr.“ schließlich hatten wir kein Sommerfest, doch mit dieser Einschätzung irrte sie sich etwas. Drei Hochzeiten, das Herbstkonzert und die Ehrungen waren dann doch alles andere als „ruhig“. Stolz ist der Verein auf seine 374 Passivmitglieder.

Nach der Gedenkminute an unsere verstorbenen Mitglieder verlas Julia das Jahresprotokoll. Es folgte der erste Kassenbericht unserer neuen Kassiererin Sabine einschließlich dem Bericht der Kassenprüfer. Danach stand die Probenstatistik an. Der Jahresschnitt lag bei 79,7%. Spitzenreiter war erneut Alfons, der kein einziges Mal fehlte. Nach den Berichten des Materialverwalters Wolfang und der Jugendleiterin Miriam war unser Dirigent Rainer an der Reihe. Er freute sich, dass das Miteinander und die Kameradschaft im Verein gut seien und bat um Zusammenhalt in Bezug auf das bevorstehende Bezirksmusikfest, das einen Kraftakt für den Verein darstellen wird. Am Herbstkonzert will er weiterhin mit einem attraktiven Programm die Zuhörer unterhalten. Ferner forderte er alle auf, die nun neu dazu gekommenen Jugendlichen im Verein zu unterstützen und gut zu integrieren. Er gab auch einige Details über das Bezirksmusikfest insbesondere über das Marschmusik-Defilee auf dem Sportplatz bekannt.

Nun hatte Tanja eine etwas weniger schöne Aufgabe zu vollziehen, denn unser Saxophonist Roland Blatter verabschiedete sich nach 50 Jahren Mitgliedschaft im Verein. Dabei übernahm Roland schnell auf seine Art und Weise das Zepter und bedankte sich bei Tanja, Rainer, dem Verein und auch besonders bei seiner Saxophon-Kollegin Stefanie. Auch kündigte er an, dass er weiterhin als Vereinsbusfahrer für uns tätig sein wird.

Direkt danach wurden zwei Neue sowie eine Rückkehrerin in den Verein aufgenommen. Die neuen Mitglieder sind Jan Krauth am Schlagzeug und Fabian Wierer am Bass. Am Saxophon kehrte Andrea Bendel wieder in die aktiven Reihen zurück.

Belt Kelz übernahm nun die Entlastung der Vorstandschaft und überbrachte die Grüße der Gemeinde. Tanja informierte uns über die anstehenden Termine und Robin gab dabei einen genaueren Überblick über das Bezirksmusikfest.

Weitere Gäste-Wortmeldungen gab es nicht und so konnte Tanja die Generalversammlung schließen.